Zum Hauptinhalt springen
Meldung

Summer School KI & Ethik

Die Entwicklung von KI-basierter Technik wirft ethische Fragestellungen bezüglich Transparenz, Erklärbarkeit, Fairness, Inklusion, Robustheit, Sicherheit oder Regulierung auf. Traditionell ansetzende technische Studiengänge bilden jedoch oft kaum bezüglich dieser Fragestellungen aus. Laut einer Umfrage des Goethe-Instituts und der Gesellschaft für Informatik Ende 2021 werden genau diese Fragstellungen von sowohl Studierenden als auch Berufstätigen nachgefragt. Die Summer School schließt diese Lücke und spricht Personen mit Vorkenntnissen im Bereich KI und/ oder Ethik an.

Wo? Universität Bamberg (und online) 
Wann? 26.–30.9.2022 
Für wen? Junge Berufstätige und Studierende höherer Semester aus Europa
Bewerbungszeitraum: 17.06.-17.07.2022

Die Summer School bietet einen interdisziplinären Ansatz mit Partnern und Dozent*innen aus dem akademischen und zivilgesellschaftlichen Bereich sowie aus der praktischen Entwicklung. Verschiedene Perspektiven der Ethik, sowohl bezüglich Macht und Gesellschaft als auch bezüglich wertsensiblem Design, werden behandelt und anhand des Machine Learning Life Cycles mit der Praxis verbunden. Netzwerktreffen mit Expert*innen und anderen Teilnehmenden sowie Expert*innen-Sprechstunden garantieren einen inhaltlichen und beruflichen Mehrwert der Summer School.


Was bietet die Summer School KI & Ethik?

  • tiefgründige theoretische und interdisziplinäre Beschäftigung mit ethischen Fragen bezüglich KI in modularem Aufbau mit dem Ziel, ethische Problemstellungen identifizieren und bearbeiten zu können
  • Kompetenzerweiterung im Hinblick auf ethische Fragen im Arbeitsalltag 
  • Überführung des Gelernten in die eigene Arbeit und Erlernen konkreter Methoden durch praxisorientierte, von Expert*innen geführte Workshops 
  • Erlernen der Einbettung der Diskussionen und Ergebnisse in einen EU-weiten rechtlichen Kontext 
  • Teil ein internationales und interdisziplinäres Netzwerk zu werden


Kriterien für die Teilnahme

  • Junge Berufstätige in Unternehmen und Start-ups mit Schwerpunkt KI-Technologien. Fortgeschrittene Studierende der Informatik mit Schwerpunkt KI-Technologien oder der Philosophie, Rechts-, Gesellschaftswissenschaften mit ausgeprägtem technischem Vorwissen. 
  • Sehr gute Englischkenntnisse.  
  • Die Summer School bietet die Möglichkeit, eigene Arbeiten/ Anwendungen mitzubringen, um im Team daran weiterzuarbeiten. 
  • Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 40 begrenzt. Eine Jury aus Expert*innen wählt Ende Juli die Teilnehmenden aus.  

Alle Talks, Diskussionen und Workshops werden in englischer Sprache durchgeführt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden von den Teilnehmenden selbst getragen. 

Mehr dazu und zur Bewerbung.